Aktuelle Pressemitteilungen

Download als PDF    Bildmaterial     > Impressionen

Scidea Stage – Bühne frei für Innovationen:
Kassenbon-App und eBooks für Jurastudenten gewinnen Ideenwettbewerb

Halle, den 06.07.2016.   Die 23 war die magische Zahl des Abends. Gleich zwei der sechs präsentierenden Teams, die am gestrigen Abend ihre Idee für neue Produkte und Dienstleistungen auf der Bühne vorstellten, erhielten diese Jury-Wertung. In nur zwei Minuten mussten die Studierenden und Absolventen, die sich für einen Auftritt bei Scidea Stage beworben hatten, Innovationsexperten und Kenner der Startup-Szene überzeugen. Die Sieger des Ideenwettbewerbs, der vom Gründerservice der Uni Halle veranstaltet wurde, heißen INVIB und gojur.way. Sie teilen sich Platz eins und das Preisgeld in Höhe von 750 Euro. Scidea wird gesponsert von der Stadtwerke Halle GmbH und Maikowski & Ninnemann.

Für die Einschätzung der Jury war entscheidend, wie überzeugend die Idee vom Team präsentiert wurde und ob Lösungsansatz und Anwendungspotenzial der Idee nachvollziehbar sind. Das fünfköpfige Team INVIB hatte den ersten Auftritt im Kinosaal des Filmklubs La Bim und überzeugte die rund 40 anwesenden Gäste und die Jury von seiner Idee für eine Kassenbon-App. Die App soll eine vollautomatisierte Lösung für Bezahlvorgänge mit Mobile Payment via Smartphone bieten. Damit wird der Kassenbon ohne Interaktion des Nutzers im Hintergrund auf das Smartphone übertragen und für Anschlussservices bereitgestellt. Die Entwickler Johannes Damarowsky, Philipp Körner, Sebastian Lindner, Bastian Wahl und Felix Wirges, Studierende in den Fachbereichen Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftswissenschaften, Politikwissenschaften und Human Ressource Management an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), wollen Kunden mit dem digitalen Kassenbon einen besonders benutzerfreundlichen und kostenfreien Service anbieten.

Ebenfalls überzeugen konnte das Gründerteam gojur.way. Die MLU-Absolventen aus den Bereichen Informatik, BWL und Jura – Falco Liebau, Minh Duc Nguyen und Christian Winkler – haben ein interaktives eBook entwickelt, das Jura-Studenten und Juristen das Lernen und Arbeiten mit Gesetztestexten erleichtern soll. Die Applikation verknüpft juristische Texte und Arbeitsmaterialien durch einen eigens entwickelten Algorithmus automatisch mit Gesetzen und Normen. Bisher können juristische Onlinedatenbanken nur mit einer klassischen Webverlinkung aufwarten und sind kaum auf mobilen Geräten nutzbar. Zugleich ist die Webapplikation eine attraktive Lösung für Autoren und Verlage, um juristische Texte effektiv und schnell digital aufzubereiten und zur Verfügung zu stellen.

Ein gutes Feedback erhielten auch die anderen vier Teams, die mit ihren Ideen für ein Analysetool für Videostreamings, eine Community-basierte Wissensplattform, 360°-Rundgänge und neuartiges Konstruktionsmaterial auf Biokohlebasis antraten. Zum Ideenpitch Scidea Stage hatte der Gründerservice der Uni Halle Studierende, Wissenschaftler und Absolventen der Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Halle und Merseburg im Juni aufgerufen. Sechs Ideen für neue Produkte und Dienstleistungen wurden vorab von Experten aus dem Univations-Netzwerk ausgewählt und für die Präsentation nominiert. Alle Teams erhielten Feedback zu ihren Innovationsprojekten und werden bei der Umsetzung vom Gründerservice weiterhin begleitet.

Hintergrund

Über Scidea:
Mit dem Sommersemester 2016 startete Scidea, die Plattform für Ideenentwickler der Uni Halle. Unter der Bezeichnung Scidea werden vier Formate rund um die Themen Teamfindung, Ideengenerierung, Ideenvisualisierung und Präsentation der Innovationsprojekte angeboten.
Prof. Dr. Michael Bron, Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs:
„Mit der neuen Plattform für Ideenentwickler möchte die MLU ihre Studierenden sowie ihre Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ermutigen, Studieninhalte und Forschungsergebnisse in Bezug auf ihre gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Anwendungspotenziale zu überprüfen und im Team zu anwendungsorientierten Innovationsprojekten weiterzuentwickeln. Scidea ist ein weiterer Baustein unserer Innovations- und Gründungsstrategie.“

Die Jury:
Julian Ziege, Scidea-Preisträger, Gründer, Coach und Referent im Bereich Existenzgründung, Transferexperte in der regionalen Industrie
Prof. Dr. Anne-Katrin Neyer, Professorin für Personalwirtschaft und Business Governance an der MLU Halle-Wittenberg, Expertin für soziale Innovationen, Führung, Kooperation und Management-(Aus)-Bildung
Stefan Mayer-Ehrling, Ernst & Young GmbH, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Steuerberater und Prokurist, Hauptansprechpartner der Startup-Initiative von EY für Mitteldeutschland

Pressekontakt Gründerservice:

Annekatrin Lacroix
Telefon 0345-5522956
E-Mail: annekatrin.lacroix@gruendung.uni-halle.de

Fotos

Scidea Stage 2016: Die Gewinnerteams gojur.way und Invibe Foto: Andreas Stedtler
Scidea Stage 2016: Die Gewinnerteams gojur.way und INVIB
Foto: Andreas Stedtler
Download
Juryabstimmung Foto: Andreas Stedtler
Juryabstimmung
Foto: Andreas Stedtler
Download
Teilnehmer Scidea Stage 2016 Foto: Andreas Stedtler
Teilnehmer Scidea Stage 2016
Foto: Andreas Stedtler
Download
Gründerteam INVIB auf der Bühne Foto: Andreas Stedtler
Gründerteam INVIB auf der Bühne
Foto: Andreas Stedtler
Download
Jonas Kühl

 

Ihr habt Fragen zu Scidea?

Euer Ansprechpartner:
Jonas Kühl
Telefon (0345) 5 52 29 58
jonas.kuehl@gruendung.uni-halle.de